MENU

SCHWELEN

1683
3

systemrhizoma arbeitete zwei Monate in einer künstlerischen Residenz des Sauerlandtheaters in Arnsberg. In ihrem Inszenierungsprozess begab sich das freie Künstler*innen-Netzwerk in der Stadt auf die Suche nach den historischen und aktuellen Vorstellungen, was die Hexe(n)r waren und vielleicht heute noch sind. Hierfür recherchierten sie zu der Hexenverfolgung in Arnsberg im Stadt- und Landständearchiv im Kloster Wedinghausen, erkundeten die historischen Orte von Arnsberg und tauchten in die Geschichte(n) ein.
Wie kam es dazu, dass Menschen als Hexe(r) bezeichnet, verurteilt und verbrannt wurden? 
Wer waren die Personen, die sich in geheimen Zirkeln versicherten, zusammen die gesellschaftliche Ordnung zu zerstören? Wer sind die Hexe(n)r von heute? 

Diese Fragen begleiten die Suchbewegungen einer zeitgenössischen Tanzperformance, in der vielfältige Kunstformen zusammen kommen. systemrhizoma ist bekannt für seine interdisziplinäre Arbeitsweise, Tanz als Zusammenspiel von Körpern, Objekten, Musik, Text und Licht zu inszenieren.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung